Taekwondo CHALE Germany


Direkt zum Seiteninhalt

Taekwondo CHALE

Taekwondo

Taekwondo CHALE

Geschichte:

Im Jahr 1976 hat Carlos Luis Granados Calderón (Vater) eine eigene Taekwondo-Schule in San José, Costa Rica gegründet.
Zu diesem Zeitpunkt hatte er selbst erst den blauen Gürtel. Die Taekwondo-Schule trug den Namen "Club de Taekwondo Olympo".
In seiner Schule hat Herr Granados C. über 1000 Schüler trainiert, von denen mehr als 60 den schwarzen Gürtel erreicht haben.
Viele von ihnen waren Kämpfer der Nationalmanschaft von Costa Rica und haben in den Final-Kämpfen von panamerikanischen Meisterschaften gekämpft.
Herr Granados C. hat seine Geschwister (Manuel (
), Hurbino, Gerardo, Rodolfo und Cecilia), seinen Schwager (Hugo) und seine Söhne (Roy, Glauco und Carlos Jr.) trainiert und bis zum schwarzen Gürtel geführt.
Herr Granados C. (7. Dan Kukkiwon) ist International Referee der WTF und war Kämpfer und Trainer der Nationalmannschaft von Costa Rica. Er hat bis zum Alter von 60 Jahren bei nahezu allen costaricanischen Taekwondo-Meisterschaften gekämpft.
Im Jahr 1988 wurde die Taekwondo-Schule in "Academia de Taekwondo CHALE" umbenannt.
CHALE hat in diesem Zusammenhang zwei Bedeutungen: Zum Einen ist es der Spitzname von Carlos, zum Anderen sehen die koreanischen Schriftzeichen, die das Wort Taekwondo bilden, ähnlich wie die Buchstabenkombination C - H - A - L - E aus.
"La Academia CHALE" wird von Carlos Granados senior und seinem jüngeren Sohn Glauco Granados Villalobos in der Haupstadt von Costa Rica geleitet.

In Deutschland:

Im Jahr 2003 ist Carlos Luis Granados Villalobos (Sohn) nach Deutschland gekommen, wo er seitdem lebt.
Seinen ersten Kontakt mit dem Taekwondo in Deutschland hat er bei TV Passau erlebt.
Der Abteilungsleiter im Verein Peter Obermeier hat Granados Jr. die Möglichkeit gegeben, das Wettkampftraining zu halten.
Zwei Jahre später hat sich Granados Jr. (4. Dan Kukkiwon) im Großraum Würzburg niedergelassen.
Dort hat er es sich zur Aufgabe gemacht, das olympische Taekwondo (organisiert in der Deutschen Taekwondo Union und der World Taekwondo Federation) in der Region zu stärken.
Granados jr. gründete die Taekwondo-Gruppen beim TV Dettelbach, im LIFESTYLE Zellingen und im LIFESTYLE Würzburg. Zudem war er Trainer bei der TG Würzburg und im Unisport Würzburg.
Momentan ist Carlos bei der TG Veitshöchheim und den Freien Turnern Würzburg als Trainer tätig.

Philosopie:

Das Logo der Taekwondo-Akademie "CHALE" ist einem Foto nachempfunden.
Rechts im Logo der Academia CHALE kann man den Trainer erkennen (auf dem Orginialfoto: Carlos Granados senior).
Hier sieht man einen Schüler, der mit dem Trainer seine Techniken perfektioniert und einen Trainer, der bei der Entwicklung der Schüler aktiv und present ist.

Carlos Granados C. (Vater) hat bei seiner Abschlussarbeit für 7. Dan mehr über die Philosophie und Geschichte vom Taekwondo CHALE geschrieben. Hier kannst du seine Arbeit auf Spanisch oder Englisch lessen.



click english




click español


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü